4. Februar 2014

**Buch-Abbruch** Blaubeertage von Kasie West

Ich habe ja einen Stapel abgebrochener Bücher. Aber es kommt mir etwas... seltsam vor einfach die Bücher dort wie eauf der Schlachtbank zu präsentieren. Denn oft liegt es gar nicht direkt an dem Buch. Deswegen möchte ich jetzt immer erklären warum ich denn ein Buch abgebrochen habe.




Und ich habe es schon wieder getan! Och irgendwie könnt ich mich manchmal selbst köpfen!
Da ich ja gerade mit Wie Blut so rot fertig geworden bin habe ich nach einen neuen buch gesucht. Ich dachte mir ich nehme erst mal etwas leichteres, so für den Anfang. Denn ich muss sagen So rot wie Blut ist doch ganz schön schwer! Also nicht schwer zu lesen, oder so. Sondern so tief, gefühlvoll und einfach wunderbar! Da reichen andere Bücher nicht so schnell ran! Und um meine Erwartungen erstmal runter zu schrauben wollte ich eben nur eine kurze bunte, niedliche Geschichte haben. Und was bekomm ich?
Grau.
Ja, Grau.
Vielleicht liegt es daran das ich die ersten 100 Seiten am STück durchfgelesen hab. Aber das gesamte Buch ist grau! Die Idee ist echt süß, und ich habe mich so während der ersten Seiten gefreut! Aber dann wird es ernst. Also nicht nur ernst ernst. Sondern grau ernst.
Riesige Sorgen lasten auf der Heldin. Auch die Umgebung wird gar nicht beschrieben! Und so kommt es einen vor als würde man das ganze Buch über in einer alten grauen, dunklen, farblosen Welt sitzen. Weil da einfach keine Farbe ist! Nirgends!
Vielleicht ist das so gewollt.
Vielleicht liegt das auch nur an mir.
Aber das wurde mir einfach zu viel! Jetzt muss ich den ganzen Tag mit nen abgestumpften Gefühl rumlaufen -.-'

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen