22. Februar 2014

**Song-sucht-Buch-Samstag** mit Madeline Juno, Foster the People und Michael Schulte


Ja, lang lang ist's her. So kommt es mir vor! Ich konnte diese Woche leider eher wenig schreiben (ja das heßt gar nichts) wegen der Schule. Tja, die Ferien sind wohl vorbei! Aber das ist nicht sonderlich schlimm. Wenn man mal die Klausuren nicht beachtet die bald anstehen *seufz*.
Aber fangen wir an. Auch dieses mal habe ich wieder ein paar Lieder zum vorstellen. Einige sind nicht sonderlich neu und laufen schon etwas länger im Radio, aber vor her hab ich mich vor ihnen gescheut. Ich hoffe ihr findet etwas.


Coming of Age - Foster the People


Foster the People... ich weiß nicht so recht was ich von den Lied halten soll. Mit Pumpin up Kids haben sie die Charts ja regelrecht überstürmt, zu den Lied hab ich übrigens Die Tribute von Panem gelesen. Ich find den Song dieses mal aber nicht so gut. Mal sehen ob sich das noch ändert.


We Must Be Crazy - Milow


Ja, das läuft schon länger im Radio, aber es hat mich nie so wirklich angesprochen. Das Lied ist meiner Meinung nach zu... ruhig. Ich weiß auch nicht. Klar es ist schön, aber ich habe Angst vor solchen Liedern, schnell verdüstern sie ein Buch. Bei den Lied wird man anfangen zu weinen, ja ganz klar.

So, ab jetzt fangen die wirklich guten Lieder dieser Woche an. Viel Spaß noch ;)

Like Lovers Do - Madeline Juno

Ja, das musste hier wohl noch mal rein. Auch dieses Lied ist ruhig, aber irgendwie... auf eine andere Weise. Eher kraftvoll. Ein Kampf in dem viele Opfer fallen, der jedoch weiter gekämpft wird. Dieses Lied ist zwar traurig aber trotzdem... Ich kann das nicht beschreiben.
Hört es euch an und lasst euch auf das Lied ein. So müsste man es verstehen.


Hold on - Colbie Caillat


Und es wird bessser und besser. Das hier wäre Nummer zwei (würde ich ein Ranking machen). Das Lied ist schön. Es ist ein Lied zum versinken und abtauchen. Mal wieder ein Lied zum schreiben. Dieses Lied passt so verdammt gut zu meinen Deutschprojekt, das glaubt man kaum.
Okay dazu muss man sagen das ich eigentlich fasst nie so wirklich auf die Lyrics achte, mir ist eher die Melody wichtig. Ich glaube wenn die Melody stimmt muss der Text ja auch einigermaßen gut sein. Ich meine irgendwas werden sich die Interpreteten ja beim schreiben gedacht haben.
Aber wieder zum Lied. Es erinnert mich an Aviici mit Addicted to you. Perfekt für ein Buch in dem Kämpfe ausgetragen werden.


Rock and Scissors - Michael Schulte


Na, kann sich noch jemand erinnern? Nein? The Voice of Germany? Genau! Ich glaube Michael Schulte war letztes Jahr dabei... aber ich weiß es nicht mehr genau. Ich glaub auch das er nicht gewonnen hat... Mh... Auf jeden Fall ist er in die Live-Shows gekommen!
Und jetzt ist er zurück mit einen Song... Wow! Das ist einfach wow! Ich glaube mehr kann ich dazu nicht sagen. Das ist so ein Lied wozu man zwar nicht tanzen kann aber... Ein Lied wieder zum versinken und abtauchen. Aber anders als Hold on. Hold on ist so typisch Pop. Zum Tanzen. Dieses Lied dagegen ist viel tiefer. Hört sich albern an, oder? Ja ich weiß, aber so hört es sich für mich eben an. Und ich glaube (hoffe) das Michael Schulte mit diesem Lied lange in den Charts bleibt, und das das der Anfang von einer richtig guten Erfolgskarriere ist.


Ja. Das war's dann auch schon wieder. Ich hoffe ihr habt vielleicht ein, oder zwei, gute Songs gefunden. Ich freu mich schon die Hintergrundmusik zu nutzen und ein paar Bücher damit zu Leben zu verhelfen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Fenja,
    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen. Dein Konzept über Musik zu sprechen gefällt mir sehr. Auch ich höre lieber langsame und ruhige Musik. Gerne auch mal eine dunkle Männerstimme in Kombination mit einer Akkustikgitarre.
    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen