Warum Musik

 

Wie du bestimmt schon bemerkt hast rede ich hier auch öfter mal über Musik. Warum? Dazu komm ich jetzt.

Um das alles zu erklären fange ich mal mit Eragon an. Eragon war mein erstes richtiges Buch (nach Sailor Moon und so was). Das habe ich glaube in der vierten oder fünften Klasse gelesen und dazu auch ein halbes Jahr gebraucht :D ! Trotzdem blieb ich hartnäckig, und irgendwann habe ich es geschafft mit der ganzen Reihe fertig zu werden.
Eragon ist mir wirklich ans Herz gewachsen, und immer wenn ich den ersten Teil gelesen habe spielte dieses Lied im Hintergrund


Klar, zu dem Zeitpunkt habe ich nicht daran Gedacht wie wenig das Lied eigentlich zum Buch passt. Aber ich mochte es. Ich habe es den ganzen Tag rauf und runter gehört und dazu Eragon auf seiner Reise begleitet.
Tja man kann sich leicht vorstellen was passiert ist. Jedes mal wenn ich diesen Song höre muss ich an Eragon denken. An die große Schlacht mit den Zwergen, wie der Kristall zersplitterte, wie Eragon mit Brom durch die Städte reist, wie er Saphira kennenlernt und wie er sich mit der Magie vertraut macht. All das stürmt immer wieder auf mich ein wenn ich dieses Lied höre. Ich musste wirklich an mich halten das ich nicht gleich anfange zu weinen wie das Lied im Radio lief.

Danach habe ich das nicht wieder gemacht. Also nicht mit Absicht. Ich weiß nicht warum aber richtig gezielt habe ich das nicht mehr gemacht. Klar es gibt ein paar Songs die sich an Bücher gehaftet haben und manchmal höre ich auch Lieder und muss plötzlich anfangen zu weinen weil es mich an eine Geschichte erinnert, an Gefühle und Personen. Dann Rätsel ich meistens wochenlang welches Buch ich dazu wohl gelesen hab.
Seit kurzem hat sich das geändert. Ich höre gezielt immer ein Lied als "Hintergrundmusik" zu einen Buch. Das Lied passt sich das Buch an und unterstreicht es. Dabei kommt es gar nicht auf den Inhalt der Lyrics an, nein. Ich versuche eine passende Melodie zu finden die das Buch wieder spiegelt. Und je länger ich für das Buch brauche, je besser und intensiver es ist desto mehr bindet sich das Lied an dem Buch und das Buch an das Lied. Und es ist wirklich verwunderlich was da alles so bei rauskommt!
Deswegen heißt mein Blog übrigens auch so. Bücherklang. Lieder können sich an Bücher "binden" und Bücher können einen Klang bekommen, eine Melodie, ein Lied was du immer mit diesem einen Buch verbinden wirst. Ich nenne diese Lieder Hintergrundmusik. (Das ist nicht abwertend gemeint!)


Hier ein paar Beispiele dafür

Beyonce mit Countdown - Das Vermächtnis von Thrandor

C2C mit Happy - Du oder das ganze Leben

DVBBS mit Tsunami - Divirgent

Ellie Goulding mit Anything Could Happen - Harry Potter (3)

Emili Sande mit Wonder - Edelstein Triologie

Faul & Wad mit Changes - Mythos Academy

Foster the People mit Pumpin up Kicks - Die Tribute von Panem

Macklemore mit And we danced - Dance of Shadows

Macklemore mit Gold - Angelfall

 Nicki Minaj mit Turn me on - Warriors Cats

Olly Murs mit My Hearts skips a Beat - Percy Jackson (1)

Will.i.am mit This is Love - Der Mädchenmaler

1 Kommentar:

  1. Huhu! :)

    Ich hab deinen Blog gerade entdeckt und als Musik Fan bin ich ganz begeistert. ;D
    Ich finde es super, dass du Bücher und Musik verbindest!

    Einen Song zum Buch, dass ich gerade lese, finde ich eher selten und wenn dann nur durch Zufall, aber eine spontane Buch&Song-Liebe die mir gerade wieder eingefallen ist, wäre Nickelback - Never Gonna Be Alone & Catching Fire. Ich hab das Lied rauf und runter gehört, als ich den zweiten Band Panem las und verbinde viele tolle Szenen aus dem Buch mit dem Lied. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen